pfarreiengemeinschaft-miteinander.de

04.04.2020 Glockengeläut zu Beginn und zum Ende der Heiligen Woche

Die Glocken der Kirchen in unserer Pfarreiengemeinschaft läuten auf Vorschlag unseres Bischofs am Palmsonntagabend um 19.30 Uhr und am Ostersonntagmittag um 12 Uhr. Sie sind ein Zeichen der Hoffnung, dass das Leben über den Tod siegt. Sie verkünden, dass Jesus aus Liebe zu uns und unsere Sünden in den Kreuzestod ging. Und dass er durch seine Auferstehung Tod und Sünde aller Menschen besiegt hat.
Diese beiden Geläutzeiten ersetzen auch das Geläut zum Gloria am Gründonnerstag und in der Osternacht, denn diese (und alle weiteren) Gottesdienste finden leider nicht-öffentlich statt. Vor und nach diesen Tagen des Triduum läuten die Glocken zum Gebet des Angelus am Morgen, mittags und am Abend. Sie rufen zum häuslichen Gebet in der Familie in der Krisenzeit der der Corona Virus-Epidemie.

Weitere Infos auf der Seite des Bistums

« zurück